Durch Nutzung der Train World Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Richtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Ausstellung: "Plakate, die zum Träumen verleiten"

Eine kleine Ausstellung, die zum Reisen einlädt...

Train World besitzt eine große Sammlung historischer Plakate, die uns zu allen möglichen Zielen in Europa mitnehmen.

Diese Ausstellung zeigt eine Auswahl von Plakaten, die von den Kommunikationsdiensten der SNCB im Rahmen von Werbeaktionen für Nachtzüge entworfen wurden.  Sie stammen hauptsächlich aus der Zeit zwischen den 1930er Jahren und heute. Die SNCB hat natürlich noch viele weitere Plakate zum Thema Nachtverkehr geschaffen. Wenn diese Ausstellung Ihre Neugierde weckt, können Sie in unserer Nachlassdatenbank noch viel mehr entdecken.

Reisen über Nacht

Nachtzüge sind so alt wie die belgische Eisenbahn. Tatsächlich verkehrten bereits seit den 1840er Jahren Nachtzüge von Ostende und Brüssel nach Paris. Damals dauerte die Reise etwa 10 Stunden. Fraglich ist, ob die Reise wirklich bequem war. Erst ab 1865 verkehrten die ersten Nachtzüge mit Liegewagen, allerdings nicht in Europa, sondern in den Vereinigten Staaten. Diese Züge sind als Pullman-Züge bekannt. Es war der Belgier Georges Nagelmackers, der diese Art von Schlafwagen später in Europa einführte und ihren Komfort weiter verbesserte...

Wenn Sie mehr über Nachtzüge erfahren und in diese Plakate, die Sie zum Reisen einladen, eintauchen möchten, machen Sie zwischen dem 4. Juli en 27 September  Halt in Train World.

Der Zugang zu dieser Ausstellung ist im Eintrittspreis für Train World inbegriffen. Klicken Sie hier für weitere Informationen über unsere Tarife. 

 

 

 

Heute ist Train World von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Schalter geöffnet bis 15:30 Uhr).

close