Durch Nutzung der Train World Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Richtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Schenkungen

Besitzen Sie eine besondere Sammlung, ein außergewöhnliches Objekt oder interessante Dokumente, die Sie Train World Heritage schenken möchten?

Unsere Nachlasssammlungen umfassen neben Zügen auch eine Vielzahl an Gegenständen, Fotos, Videos, Plakaten, Büchern, Dokumenten sowie ein historisches Archiv. Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt auf der Geschichte der Eisenbahn in Belgien.
Gerne möchten wir unsere Nachlasssammlungen weiter ausbreiten und die Lücken schließen. Eine wichtige Quelle für Neuerwerbungen stellen Schenkungen dar. Bei der Annahme von Gegenständen oder Dokumenten setzen wir uns dafür ein, diese für künftige Generationen aufzubewahren und uns gut um sie zu kümmern. Jede Schenkung wird eingetragen, sodass der Name der schenkenden Person unlösbar mit den geschenkten Gegenständen verknüpft ist.

Wie kann eine Schenkung vorgenommen werden?

Sie können uns per E-Mail oder per Post eine Nachricht schicken, in der Sie uns die Gegenstände selbst und deren Zustand (am besten mit einem Foto versehen) beschreiben.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Schenkungen nicht unangekündigt im Museum oder in den Büros von Train World Heritage vorbeizubringen.

Unsere Kontaktangaben
Train World Heritage
10-06 B-ST.0412
Rue de France/Frankrijkstraat 85
1060 Brüssel

doccenter@trainworld.be

Was kann Gegenstand einer Schenkung sein?

Alle Angebote werden auf der Grundlage der Bedingungen und Kriterien unserer Erwerbsregelung beurteilt:

  • • jede Schenkung muss in das Profil der Sammlun g von Train World Heritage passen. Das bedeutet, dass sie von kulturhistorischer Bedeutung für die Eisenbahn in Belgien sein muss;
  • • jede Schenkung muss den gesetzlich geltenden und ethischen Bestimmungen (festgelegt vom International Council of Museums (ICOM)) entsprechen;
  • • Umfang und Zustand der Gegenstände müssen eine zeitlich unbegrenzte Lagerung ermöglichen;
  • • eine Schenkung kann abgelehnt werden, falls sich bereits ähnliche Gegenstände in den vorhandenen Sammlungen befinden;
  • • eine Schenkung kann abgelehnt werden, wenn sie an spezifische Bedingungen geknüpft ist, denen Train World Heritage nicht nachkommen kann;
  • • Gegenstände, die Gefahrstoffe beinhalten (asbesthaltiges, explosives, leicht entzündbares, giftiges, radioaktives oder quecksilberhaltiges Material) können nicht angenommen werden.

Nach der Beurteilung nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

* Profil der Sammlungen
Alle Sammlungen von Train World Heritage drehen sich um die Geschichte der belgischen Eisenbahn und all den damit zusammenhängenden Aspekten. Dabei handelt es sich um Nachlässe der Belgischen Staatseisenbahn, der SNCB/NMBS, Infrabel, der vorherigen Holdinggesellschaft und allen Tochtergesellschaften. Darunter fallen auch die Nachlässe der privaten Eisenbahngesellschaften, die im Laufe des 19. und zum Anfang des 20. Jahrhunderts tätig waren. Die Sammlungen reichen vom Jahr 1835 (erster Zug in Belgien) bis zum heutigen Tag. Die Eisenbahn hatte einen großen Einfluss auf die Gesellschaft und brachte sowohl wirtschaftlich, sozial sowie technologisch Fortschritt und Erneuerung mit sich. All diese Aspekte werden bei der Zusammenstellung der Sammlungen berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt folglich nicht nur auf beweglichen Gegenständen oder der Infrastruktur der Eisenbahn, sondern auch auf ihren Fahrgästen, ihrem Personal, ihren sozioökonomischen Auswirkungen, der Art und Weise, mit der sie in der bildenden Kunst dargestellt wird, ihren Traditionen und Veranstaltungen, ihrer Kommunikations- und Öffentlichkeitswirkung u. v. a. m.

Wir haben heute ausnahmsweise geschlossen. Hier finden Sie unsere Öffnungszeiten.

close